Pflege und Förderung der Sinne

Die Welt mit den Sinnen erfahren

Virtuelle Welten breiten sich aus, sie gaukeln uns Qualitäten vor, die real so nicht vorhanden sind. Um nicht auf diese Trugbilder hereinzufallen, müssen wir uns mehr denn je auf unsere Sinne verlassen können, benötigen wir eine erhöhte Wahrnehmungskompetenz. Unsere Kinder sollen deshalb zuerst einmal die reale Welt mit ihren Sinnen entdecken und erforschen können und dabei einfache, wahrnehmbare Zusammenhänge kennen und verstehen lernen. Auf diese Weise erfahren sie auch die elementaren Naturgesetze. Gesunde und naturnah produzierte Lebensmittel, die Echtheit der verwendeten Materialien, die nicht auf Sinnestäuschung ausgelegt sind (sieht aus wie Stein, ist aber Plastik), harmonisch gestaltete Räume mit warmen Farben und jahreszeitlicher Gestaltung sowie künstlerische Tätigkeiten unterstützen die Kinder, so dass sie Vertrauen in die eigene Wahrnehmungskraft entwickeln.

Spielen und Bauen mit reellen Materialien

Dieses Vertrauen in die eigene Wahrnehmungskraft muss vorhanden sein, bevor sich Kinder kompliziertere, abstrakte oder auch virtuelle Zusammenhänge erschließen.Medienkonsum im Kindergartenalter wirkt dieser gesunden Entwicklung des Kindes entgegen und fördert deshalb keinesfalls die später erforderliche Medienkompetenz.

Die Entscheidung für unseren Kindergarten erfordert deshalb einen bewussten und stark eingeschränkten Umgang mit den Medien.