Sprache

Sprache Denken und Sprechen…

…sind eng miteinander verknüpft. Mit der Sprache können wir Gedachtes und Gefühle ausdrücken, allen Dingen der Welt einen Namen geben und miteinander ins Gespräch kommen. Unsere Kinder lernen sprechen nur in einer sprechenden Umgebung. Dabei kommt es in erster Linie auf die Beziehung zwischen Sprechendem und Hörendem an. Gute und differenzierte Sprechweise entwickelt sich aus einem sprachlich und seelisch warmen Verhältnis zwischen Kind und Erwachsenen. Wann Kinder zu sprechen beginnen ist individuell verschieden, alle brauchen aber gute sprachliche Vorbilder im Erwachsenen, um in die Sprache hineinzuwachsen.

Fingerhütchen lauscht und sinnt…

Daher haben in unserem Kindergarten Lieder, Geschichten, Fingerspiele und Reime einen besonders großen Stellenwert. So lernen die Kinder spielend die Sprache und beheimaten sich in ihr. Die Sprechweise der ErzieherInnen sollte dabei liebevoll, klar, deutlich und bildhaft sein. Genauso wichtig ist es, der Altersstufe angemessen zu sprechen, die sogenannte Babysprache wird deshalb ebenso wenig wie abstrakte Erklärungen zu finden sein.